UVV Pflicht für gewerblich genutzte Fahrzeuge

Die Unvallverhütungsvorschrift der Berufsgenossenschaft schreibt vor, das gewerblich genutzte Fahrzeuge bei Bedarf, aber mindestens einmal pro Jahr, einer Prüfung der Betriebssicherheit unterzogen werden müssen.


Diese Prüfung ist nicht mit der normalen Hauptuntersuchung (TÜV) zu verwechseln.
Versäumt man die sogenannte UVV kann die Versicherung im Schadensfall unter Umständen die Versicherungsleistung verweigern. Zumindest wenn der Unfall mit einer fehlende Prüfung bezüglich der Betriebssicherheit in Verbindung gebracht werden kann.


Was wird eigentlich bei einer UVV genau geprüft?


Generell wird alles geprüft was zur Verkehrssicherheit des Fahrzeuges beiträgt. Dazu gehören unter anderem: Motorhaube, Aufbauten, Ladungssicherung, Gurte, Anhängerkuplung, und Haltegriffe.

 

Der KFZ Boss verfügt über die nötige Zertifizierung um die UVV für Sie durchzuführen.
Gerne könne Sie dies auch mit der nächsten Hauptuntersuchung kostengünstig kombinieren.


Sprechen Sie uns jetzt an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0